Fußball

Samtgemeinde-Titelkämpfe in Seershausen gehen über zwei Tage

Hausherr TuS Seershausen/Ohof (in Blau) freut sich zwei tolle Tage.

Hausherr TuS Seershausen/Ohof (in Blau) freut sich zwei tolle Tage.

Foto: Michael Uhmeyer / regios24

Seershausen.  Die Fußball-Abteilung des TuS feiert ihr 100-jähriges Bestehen – und zum Jubiläum werden die Samtgemeinde-Meisterschaften ausgeweitet.

100 Jahre Fußball-Abteilung des TuS Seershausen/Ohof – na wenn das kein Anlass zum Feiern ist! Aus diesem Grund haben die Blau-Weißen die Härke-Samtgemeindemeisterschaften erstmals auf zwei Tage ausgeweitet. Am Freitag und Samstag geht es rund auf dem Seershäuser Waldsportplatz.

„Wir sind stolz wie Bolle, dass alle sechs Ü32-Mannschaften aus der Samtgemeinde zugesagt haben“, betont Roman Koch, Vorsitzender des Fußball-Fördervereins des TuS, der die Meisterschaften gemeinsam mit dem Gesamtverein ausrichten wird.

Los geht’s am Freitag um 18 Uhr mit einem Kurzturnier der Ü50-Mannschaften, an dem neben den Gastgebern der TSV Hillerse und die TSG Mörse teilnehmen. Um 19.15 Uhr wird das Spiel zwischen der SG Müden/Seershausen II und der SV Meinersen II angepfiffen.

Die Erstvertretungen kämpfen am Samstag um den Titel

Anschließend (20.30 Uhr) ermitteln die sechs Ü32-Teams in Form eines Kurzturniers auf Kleinfeld ihre Samtgemeinde-Meister. „Da spielen wir in zwei Dreier-Gruppen. Die Gruppensieger bestreiten dann das Endspiel“, erklärt Koch. Anekdote am Rande: Die Auslosung fürs Ü32-Turnier fand auf dem Weg zum Relegationsspiel der TuS-Herren in Dannenbüttel statt – und brachte folgende Gruppen. Die SG Leiferde/Hillerse I und II bekommen es in der Gruppe A mit dem TuS Seershausen/Ohof zu tun. In der Gruppe B spielen: SV Volkse-Dalldorf, TuS Müden-Dieckhorst und SV Meinersen-Ahnsen-Päse.

Der sportliche Höhepunkt steigt dann am Samstag (14 Uhr) mit dem Turnier der Erstvertretungen, das wie gewohnt von einem bunten Programm für Jung und Alt begleitet wird – mit Hüpfburg, Torwandschießen und Speedometer. Nach dem Finale (Anpfiff gegen 19 Uhr) startet dann die „dritte Halbzeit“ – mit DJ André Schad, der für den stimmungsvollen Ausklang der Veranstaltung sorgen wird.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de