Eishockey

Berlin punktgleich mit Nürnberg neuer DEL-Tabellenführer

Die Eisbären besiegten den EHC München mit 5:3.

Die Eisbären besiegten den EHC München mit 5:3.

Foto: Britta Pedersen

Die Hauptstädter landeten den zweiten Sieg innerhalb von 48 Stunden und bezwangen den EHC München mit 5:3. Gleichzeitig verlor der Spitzenreiter Nürnberg Ice Tigers gegen die Schwenninger Wild Wings 1:5.

Julian Talbot, Spencer Mahcacek, Bruno Gervais, Michael DuPont und Barry Tallackson schossen vor 12 107 Zuschauern die Tore für die Berliner, die bei Punktgleichheit (23) nur wegen des um einen Treffer besseren Torverhältnisses die Tabellenspitze erklommen. DEL-Torschützenkönig Jason Jaffray (neun Treffer) blieb für München diesmal erfolglos.

Zuvor hatte die Düsseldorfer EG das 208. rheinische Derby gegen die Kölner Haie mit 2:1 gewonnen. Vor 13 105 Zuschauern in Düsseldorf schossen Daniel Kreutzer und Travis Turnbull vier Minuten vor Schluss bei einem Gegentreffer durch Fredrik Eriksson die Tore für die Gastgeber. Die Haie rutschten auf den dritten Tabellenplatz zurück. (dpa)

DEL-Statistik

Britta Pedersen

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder