WM-Favorit Spanien versinkt vor Turnierauftakt im Chaos

Krasnodar.  Der spanische Verband hat Trainer Julen Lopetegui vor dem WM-Auftakt entlassen. Nun muss Sportdirektor Fernando Hierro ran.

Letzte Trainingseinheit in Krasnodar: Nach dem Bekanntwerden seines Wechsels zu Real Madrid war Julen Lopetegui nicht mehr Spaniens Nationaltrainer.

Foto: imago

Letzte Trainingseinheit in Krasnodar: Nach dem Bekanntwerden seines Wechsels zu Real Madrid war Julen Lopetegui nicht mehr Spaniens Nationaltrainer. Foto: imago

Luis Rubiales saß auf einem dunkelgrünen Ledersessel vor der Sponsorenwand im spanischen Teamquartier. Der ehemalige Chef der spanischen Spielergewerkschaft, 40 Jahre alt, keine Haare und kernige Statur, ist seit einem Monat Verbandspräsident und war bislang kein allzu geläufiger Name im...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.