Zweitliga-Spielplan: Eintracht spielt im Oktober gegen Hannover

Braunschweig.  Die DFL hat den Spielplan für die Zweitliga-Saison veröffentlicht. Zum Auftakt müssen die Blau-Gelben nach Heidenheim. Das Derby steigt im Oktober.

Die DFL hat den Zweitliga-Spielplan veröffentlicht (Archivbild).

Die DFL hat den Zweitliga-Spielplan veröffentlicht (Archivbild).

Foto: Susanne Hübner, Susanne Huebner /Fotoagentur Hübner

Die Vorfreude auf die neue Zweitliga-Saison ist groß bei Eintracht Braunschweig und seinen Anhängern. Und nun steht auch fest, an welchen Spieltagen die Blau-Gelben auf welchen Gegner treffen: Am Freitag hat die Deutsche Fußball-Liga (DFL) den Spielplan für die Saison 2020/21 veröffentlicht. Zum Auftakt reisen die Löwen zum 1. FC Heidenheim, der in der abgelaufenen Saison den Aufstieg in die Bundesliga erst in der Relegation gegen Werder Bremen vergab. Das Derby-Hinspiel gegen Hannover 96 steigt Anfang Oktober in der Landeshauptstadt – voraussichtlich ohne Zuschauer. Anfang Februar kommt Hannover zum Rückspiel nach Braunschweig.

Heimspiel gegen Hannover mit Eintracht-Fans?

So können die Anhänger der Blau-Gelben zumindest hoffen, dann wieder zahlreich im Eintracht-Stadion dabei zu sein. Dass in diesem Jahr für die Fanszene noch Auswärtsfahrten möglich sind, erscheint aber beinahe ausgeschlossen. Langeweile kommt aber nicht auf. Und für die Profis wird es ganz schön stressig. Am 21. Dezember erfolgt das letzte Spiel vor der Winterpause, die jedoch nur elf Tage dauert. Vom 2. bis zum 4. Januar wird bereits der erste Spieltag nach der kurzen Unterbrechung ausgetragen. Insofern wird die Spielzeit für die Eintracht ein Kraftakt, nach dem die Löwen in der Tabelle gern auf einen Nichtabstiegsplatz stehen möchten.

In Braunschweig versprüht man aber Zuversicht und freut sich auf Fußballfeste wie das beim Hamburger SV am letzten Spieltag (23.5).

Eintracht-Trainer Daniel Meyer: Würden uns wünschen, dass ein Teil der Fans beim ersten Heimspiel dabei ist

„Es ist ein schwieriger Start für uns auswärts in Heidenheim, aber wir freuen uns darauf und nehmen die Herausforderung gerne an. Das Team von Frank Schmidt hat sich über die vergangenen Jahre konstant gesteigert, was die Teilnahme an der Relegation für die Bundesliga noch einmal verdeutlicht hat. Wir würden es uns wünschen, dass zumindest ein Teil unserer Fans bei unserem ersten Heimspiel mit dabei sein kann. Die Vorfreude, dass es endlich wieder losgeht, ist riesengroß“, äußerst sich Chef-Coach Daniel Meyer in einer Vereinsmitteilung. Noch sind die Ansetzungen von der DFL nicht genau terminiert.

Mehr zum Thema Eintracht Braunschweig:

Fabio Kaufmann- „Das Eintracht-Trikot wiegt ein bisschen was“

Eintracht Braunschweig- Meyer ambitioniert vor Werder-Test

Eintracht Braunschweig verneigt sich vor den Fans

Das sind die Zu- und Abgänge bei Eintracht Braunschweig

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder