Grizzlys-Profi Nijenhuis holt Sieg mit U20

Wolfsburg.  Der Youngster des Wolfsburger Eishockey-Erstligisten spielte erneut in der Topreihe des deutschen Nachwuchs-Teams, das die Schweiz 3:2 schlug.

Grizzlys-Youngster Jan Nijenhuis gewann mit der deutschen U20 3:2 gegen Gastgeber Schweiz.

Grizzlys-Youngster Jan Nijenhuis gewann mit der deutschen U20 3:2 gegen Gastgeber Schweiz.

Foto: Pavel Paprskar / imago images/CTK Photo

Erster Sieg im zweiten Testspiel: Grizzlys-Profi Jan Nijenhuis gewann mit der deutschen U20-Eishockey-Nationalmannschaft am frühen Dienstagabend mit 3:2 (0:0, 2:0, 1:2) bei den gastgebenden Schweizern in Cham. Der Stürmer des Wolfsburger DEL-Klubs durfte erneut in der Top-Reihe, in Über- und Unterzahl ran.

Der Berliner Lukas Reichel (2) und Manuel Alberg von den Des Moines Buccaneers schossen die deutschen Tore. Als das Team von Bundestrainer Tobias Abstreiter in der 56. Minute auf 3:0 erhöht hatte, sah es bereits wie der sichere Sieger aus. Doch die Eidgenossen, die Spiel 1 am Montag mit 8:4 gewonnen hatten, erzielten in der Schlussphase noch drei Tore. Zum Glück war eines irregulär, sodass die Schiedsrichter die Anerkennung verweigerten und es beim knappen Sieg für die DEB-Auswahl blieb.

Nijenhuis und Co.: Deutliche Leistungssteigerung

Diese zeigte eine deutliche Steigerung im Vergleich zur Packung am Vortag. Für die hatte Abstreiter aber eine plausible Begründung parat: „Die Schweizer waren schon ein paar Tage länger auf dem Eis als wir.“ Nijenhuis spielte wieder als Außenangreifer mit den ebenfalls DEL-erfahrenen Tim Stützle (Mannheim) in der Mitte und John-Jason Peterka (München).

„Dass es am Ende so spannend wurde, war ein bisschen unnötig. Der Sieg hat gutgetan“, bilanzierte Abstreiter. Am Donnerstag (13 Uhr, live auf dem Youtube-Kanal von Swiss Ice Hockey) findet der abschließende dritte Vergleich statt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder