Ihr wisst doch, wie es geht gegen Köln…

Wolfsburg  Für die Grizzlys Wolfsburg heißt es am Dienstag im entscheidenden Viertelfinalmatch 7: siegen oder fliegen!

„Wir haben jetzt ein Endspiel!“ Das sagt Manager Charly Fliegauf vor dem Viertelfinal-Showdown seiner Grizzlys Wolfsburg am Dienstag (20 Uhr) bei den Kölner Haien. Im siebten und alles entscheidenden Match der Best-of-Seven-Serie heißt es für beide Teams siegen oder fliegen. Der Gewinner zieht ins Freitag beginnende Halbfinale der Deutschen Eishockey-Liga ein. Der Verlierer hat Urlaub.

Come on, Grizzlys! Diesen einen Sieg schafft Ihr auch noch! 3:3 steht es. Zusammen mit den vier Hauptrunden-Duellen lautet die Bilanz 5:5. Fünfmal hat die Mannschaft von Trainer Pavel Gross den favorisierten Haien schon die Zähne gezogen. Und dreimal in Folge verlor sie in dieser Saison noch nicht gegen die Kölner.

Mit unverändertem Kader gehen die Wolfsburger Spiel 7 an. Fliegauf erwartete keine Sperre für den in Spiel 6 vorzeitig zum Duschen geschickten Alexander Karachun. Gross muss für eine Unsportlichkeit nach Spielschluss eine Stellungnahme bei der DEL abgeben, Auswirkungen auf Spiel 7 in Köln hat das auch nicht.

„Wir haben noch eine Chance“, sagt Fliegauf. „Es ist ärgerlich, dass wir die vergangenen beiden Spiele verloren haben, aber wir dürfen dem nicht nachtrauern. Es ist nun das eine Spiel, auf das es ankommt. Ein Geduldsspiel, aber wir dürfen nicht passiv werden.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (3)