Landfrauen bauen Insektenhaus für Baddeckenstedt

Wohldenberg.  Die Frau aus Wohldenberg bauen ein weiteres Insektenhaus in Holle.

Ein neues Insektenhaus haben die Wohldenberger Landfrauen in Baddeckenstedt gebaut.

Ein neues Insektenhaus haben die Wohldenberger Landfrauen in Baddeckenstedt gebaut.

Foto: Wohldenberger Landfrauen

Ein neues Insektenhaus – auch Insektenhotel genannt – haben die Wohldenberger Landfrauen als Beitrag zum Umweltschutz und gleichzeitig passend zu den Seminar-Themen im Wildbienen-Jahr 2020 gebaut. Die Landfrauen teilen mit, dass sogar zwei Häuser gebaut werden. Das erste für die Gemeinde Baddeckenstedt wurde bereits hergestellt und montiert. Anzusehen ist es unter den Linden am Friedhof. Das zweite erhält die Gemeinde Holle, stehen wird es im Ortsteil Grasdorf in der Nähe des Regenwasser-Rückhaltebeckens. Dort werden momentan die Fundamente erstellt.

An mehreren Arbeitsplätzen – unter Einhaltung der Corona-Regeln – auch mit Maske – traf sich eine kleine Gruppe von Frauen des Vereins, um das Gerüst der Häuser zu erstellen und die Gefache mit unterschiedlichen Materialien zu füllen. „Viel Literatur musste im Vorfeld gewälzt und gelesen werden – man kann auch eine Menge bei dem Bau solch einer Unterkunft für die zart besaiteten Flieger verkehrt machen. Außerdem gibt es recht unterschiedliche Empfehlungen“, heißt es in der Mitteilung.

Die Informationen und das Wissen wurden zusammengetragen und gemeinsam umgesetzt. Vorbereitung und Anleitung erhielten die Frauen durch Peter Schaab in Baddeckenstedt, auf dessen Grundstück das Bauen stattfand. Die Materialkosten für das Herstellen beider Häuser übernahm die Zimmerei Ing-Holzbau Peter Schaab GmbH. Bei dem Erstellen der Fundamente erhielten die Landfrauen Hilfe durch tatkräftige Rentner, die den Bau und das Engagement der Frauen sehr gern unterstützten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder