Schüler sammeln Deckel gegen Polio

Lebenstedt  Sie machen mit bei der Aktion „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“

Jeder steuert so viele Deckel wie möglich bei.

Jeder steuert so viele Deckel wie möglich bei.

Foto: privat

„500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“. Diese Aktion findet zurzeit bei den Schülern der Grundschule Am Fredenberg großen Anklang. Dabei machen sich neben Rotary und Unicef auch der Verein „Deckel drauf“ e.V. für einen Kampf gegen die Kinderlähmung stark. „Es ist traurig, dass es so viele arme Kinder auf der Welt gibt, deren Eltern sich keine Impfung gegen Kinderlähmung leisten können. Für uns ist das ganz normal.“ So eine Schülerin der dritten Klasse. „Wir wollen helfen!“, ist die einhellige Meinung aller Schüler der Grundschule. Also werden fleißig Deckel von Kunststoffflaschen und Tetrapacks gesammelt und in der Schule in die dafür bereitgestellte Tonne geworfen. Doch nicht nur dort sammeln die Schüler. Sie beziehen die ganze Familie mit ein. Täglich bringen die Schüler tütenweise Deckel mit. „Wenn jeder von unserer Schule jeden Tag nur einen Deckel mitbringt, haben wir nach einer Woche bereits drei Impfungen zusammen!“, freut sich ein Schüler. Mit wenig Aufwand viel geholfen. So lautet das Motto der Aktion. Alle Lehrer, Eltern und vor allem Schüler sammeln fleißig Deckel, um Kindern die nötige Impfung gegen Polio zu ermöglichen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder