Förster klagt: Immer mehr Müll in Salzgitters Wäldern

Salzgitter.  Von Altöl bis Spielzeug wird alles abgeladen. Revierförster Frank Täge ist entsetzt und lässt nun eine erste Schranke bauen.

Salders Revierförster Frank Täge beklagt eine Müllflut in den Wäldern Salzgitters. Kleidung, Spielzeug, Kuscheltiere, Altöl, Bauschutt und asbesthaltige Materialien werden zunehmend häufig im Wald abgeladen.

Salders Revierförster Frank Täge beklagt eine Müllflut in den Wäldern Salzgitters. Kleidung, Spielzeug, Kuscheltiere, Altöl, Bauschutt und asbesthaltige Materialien werden zunehmend häufig im Wald abgeladen.

Foto: Jürgen Stricker

Förster Frank Täge ist sauer: Das Abladen von Müll in Salzgitteraner Wäldern hat in diesem Jahr extrem zugenommen, berichtet er. Teils werden hochgradig umweltgefährdende Stoffe, darunter Altöl, in den hiesigen Wäldern entsorgt. Auch Grünabfälle, die zu einem Problem für die Natur werden können, finden sich immer wieder. Nun planen die Niedersächsischen Landesforsten, die sich die Barrierefreiheit der Wälder auf die Fahnen geschrieben...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder