Salzgitter bekommt Deutschlands erste Radverkehrs-Professorin

Salzgitter.  Jana Kühl beginnt ihre Lehrtätigkeit an der Ostfalia im November.

Die Radverkehrsprofessorin Jana Kühl.

Die Radverkehrsprofessorin Jana Kühl.

Foto: Ostfalia

Die Ostfalia Hochschule Salzgitter holt für die vom Bundesverkehrsministerium gestiftete Radverkehrsprofessur eine „Mobilitätsexpertin“ aus Schleswig-Holstein nach Niedersachsen, wie sie mitteilt: Jana Kühl, derzeit wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geographischen Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, wird zum 1. November als bundesweit erste Professorin für Radverkehrsmanagement an der Ostfalia ernannt. Die Professur ist am Institut für Verkehrsmanagement, Campus Salzgitter, angesiedelt.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) wird in der Mitteilung zitiert: „Die Ostfalia wird Schmiede für neue Radverkehrsexperten.“ Und Ostfalia-Präsidentin Rosemarie Karger teilt mit: „Dass die Ostfalia eine von sieben Hochschulen in Deutschland ist, die den Zuschlag für eine Stiftungsprofessur Radverkehr erhalten hat, ist für uns ein großer Erfolg.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder