In Braunschweig wurde der Spargel einst weiß

Braunschweig.  Die Qualität des Braunschweiger Spargels ist über die Grenzen der Region hinweg bekannt. Weniger bekannt ist: Hier wurde der Bleichspargel erfunden.

Spargel wird an einem Marktstand angeboten.

Spargel wird an einem Marktstand angeboten.

Foto: Sven Hoppe / dpa

Die Spargelsaison läuft auf Hochtouren. Besonders beliebt ist weißer Spargel. Die wenigsten wissen: Der sogenannte Bleichspargel hat seinen Ursprung in Braunschweig. Die ersten Anbaugebiete lagen auf den Sandflächen des Langen Kamps, Am Bülten und im Gebiet des heutigen Siegfriedviertels.

Einer Sage nach soll der Bleichspargel ein Zufallsprodukt gewesen sein. Demnach hatte ein Bauer im Bereich der heutigen Siegfriedstraße morgens keine Zeit für die Ernte und bedeckte das Gemüse deshalb mit Erde. Am nächsten Tag war die Überraschung groß.

Mehr über die Geschichte des Bleichspargels lesen Sie auf dem Internetportal der Braunschweigischen Stiftungen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder