Bundesstraße 444

Ortsdurchfahrt Groß Ilsede ab Mittwoch voll gesperrt

| Lesedauer: 2 Minuten
Baustelle Straßenbauarbeiten.

Baustelle Straßenbauarbeiten.

Foto: Sebastian Kahnert / picture alliance / dpa

Ilsede.  Straßenbau plus Kanalbau: Die Bundesstraße 444 wird in der Ortsdurchfahrt Groß Ilsede am Mittwoch, 6. Juli, voll gesperrt.

Die Bundesstraße 444, Ortsdurchfahrt Groß Ilsede, wird von Mittwoch, 6. Juli, bis voraussichtlich 30. September voll gesperrt. Das teilt die Landesbehörde für Straßenbau mit. Die Fahrbahn wird ausgebaut, zudem stehen zwischen der Kreuzung Eichstraße und dem Oberger Weg Kanalbauarbeiten des Wasserverbands Peine an.

Großräumige Umleitungen werden ausgeschildert: im Osten ab Peine über die B 65 und die B 1 (Bettmar) in Richtung Groß Lafferde und im Westen über die B 65, die B 494 und die L 413 (Solschen, Adenstedt) zur B 1 (Hoheneggelsen). Die Umleitungen gelten in der Gegenrichtung entsprechend umgekehrt. Anliegerverkehr bleibt mit Einschränkungen möglich.

Umleitungen für den ÖPNV werden eingerichtet. Fahrgäste werden gebeten, die Aushänge an den Haltestellen zu beachten.

Bauarbeiten auch zwischen der Ilseder Mühle und Peine

Zeitgleich zu den Arbeiten in Groß Ilsede starten die Bauarbeiten zwischen der Ilseder Mühle und Peine (Abfahrt B 65 in Richtung Hildesheim). Vorkehrungen zur Verkehrssicherung werden bereits am Montag, 4. Juli, getroffen. Wie die Landesbehörde weiter mitteilt, ist das voraussichtliche Bauende am 28. August.

Der Verkehr in beiden Richtungen bleibt grundsätzlich bestehen. Die Bauarbeiten erfolgen in zwei Bauabschnitten, beginnend in Fahrfahrtrichtung Groß Ilsede. Die Krankenhauszufahrt (Virchowstraße) bleibt während beider Abschnitte aus beiden Fahrtrichtungen erreichbar, eine Ampel wird aufgebaut. Die Auffahrt/ Abfahrt auf beziehungsweise von der B 65 ist abschnittsweise nicht möglich. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Neben den Fahrbahnsanierungsarbeiten finden auch Arbeiten am Brückenbauwerk über der B 65 statt. Zeitweise kann es dabei zu Einschränkungen auf der B 65 kommen.

Die Kosten der Gesamtbaumaßnahme belaufen sich auf zirka 1,9 Millionen Euro, von denen der Bund zirka 1,64 Millionen Euro und der Wasserverband Peine zirka 260.000 Euro trägt. Der Geschäftsbereich Wolfenbüttel der Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder