Leser nominieren die „Peiner des Jahres 2020“

Peine.  Gerade in diesem Corona-Jahr ist ehrenamtliches Engagement besonders wichtig und hat eine besondere Würdigung verdient.

In einer Tafel für Bedürftige sortieren ehrenamtliche Helfer Obst und Gemüse. Ohne Spender und ohne freiwillige Helfer würde dieses Sozialprojekt nicht laufen.

In einer Tafel für Bedürftige sortieren ehrenamtliche Helfer Obst und Gemüse. Ohne Spender und ohne freiwillige Helfer würde dieses Sozialprojekt nicht laufen.

Foto: Soeren Stache

Ohne Ehrenamt, ohne die vielen freiwilligen Alltagshelden, würde unsere Gesellschaft nicht funktionieren. Und gerade in diesem Jahr, in dem die Corona-Pandemie unser Leben auf den Kopf gestellt hat, war und ist ehrenamtliches Engagement besonders wichtig – und hat eine besondere Würdigung verdient. Das ist das Startsignal für die nächste Runde der großen Ehrenamtsaktion unserer Zeitung – gesucht werden nun die „Peiner des Jahres 2020“.

Peiner Alltagshelden gebührt Dank und öffentliche Anerkennung

Unsere Leserinnen und Leser rufen wir deshalb heute auf: Wer hat diese Auszeichnung verdient? Wer engagiert sich außergewöhnlich stark mit Herz und Hand für andere Menschen ­oder auch für die Natur oder für die Umwelt, freiwillig und ehrenamtlich? Machen Sie bitte Ihre Vorschläge! Wie das funktioniert, lesen Sie am Ende dieses Textes.

Es geht um die Menschen, die zumeist im Stillen wirken, die sich ehrenamtlich und freiwillig für andere, für die Gesellschaft einsetzen. Diese Vorbilder im Peiner Land haben nicht nur Respekt verdient, sondern auch öffentlich Dank und Anerkennung. Genau dafür loben die „Peiner Nachrichten“ jedes Jahr den Sympathiepreis „Peiner des Jahres“ aus.

Das ideale Resultat: Vorbilder finden Nachahmer im Peiner Land

Als Bürgerzeitung wollen wir die besonderen Leistungen dieser Menschen hervorheben. An den Beispielen wird zugleich die Vielfalt der Möglichkeiten ehrenamtlichen sichtbar – und idealerweise finden die Vorbilder Nachahmer.

Eine Auswahl der Leser-Nominierungen – Einzelpersonen oder auch Initiativen – stellen wir folgend in Porträts im Lokalteil vor. Anschließend erhalten die Leser Gelegenheit, ihren Favoriten persönliche Sympathie-Punkte zu geben.

Und zum krönenden Abschluss wollen wir die Preisträger in einer festlichen Ehrenamts-Gala auszeichnen.

So schlagen Leser der Peiner Nachrichten ihre Kandidaten vor

Wer engagiert sich in besonderer Weise für unsere Gesellschaft, für das Peiner Land? Wer setzt sich freiwillig und ehrenamtlich ein für seine Mitmenschen – oder auch für die Natur und die Umwelt?

Ihre Vorschläge senden Sie an unsere Redaktion: Peiner Nachrichten, Stichwort: Peiner des Jahres 2020, Gröpern 21 in 31224 Peine; die E-Mail-Adresse: redaktion.peine@bzv.de.

.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder