Geschichte der Region rund um Braunschweig als Comic

Peine.  Dr. Thomas Dahms und Ricccardo Rossi bringen die Hefte „Kaiserland rund um Königslutter“ und „Das Brüllen des Löwen aus Braunschweig“ heraus.

Thomas Dahms mit seinen beiden neuesten Comics. 

Thomas Dahms mit seinen beiden neuesten Comics. 

Foto: Harald Meyer

Die (mittelalterliche) Geschichte unserer Region im Comic-Format: Mit „Kaiserland rund um Königslutter“ und „Das Brüllen des Löwen aus Braunschweig“ haben Dr. Thomas Dahms (Texte) und Riccardo Rossi (Illustration) zwei neue Heftchen auf den Markt gebracht, die es in der Peiner Buchhandlung Thalia gibt.

Dahms sagt sagt über sich: „Ich bin mit ,Asterix und Obelix’ und ,Lucky Luke’ aufgewachsen.“ Mit seiner „Deutschen Geschichte im Comic“ möchte der Hornburger „Brücken des Dialogs schlagen zwischen den Gernationen, zwischen den Regionen und sowie zwischen Experten und Laien“.

In „Kaiserland rund um Königslutter“ geht es unter anderem um Lothar den Dritten (1175 bis 1137), auch Lothar von Süpplingenburg genannt, der vom Herzog von Sachsen zum König und Kaiser aufgestiegen ist und schließlich in der Klosterkirche Sankt Peter (heute Königslutter) beigesetzt worden ist. Das Heft „Das Brüllen des Löwen aus Braunschweig“ handelt von Heinrich dem Löwen (um 1129/1130 oder um 1133/1135 bis 1195), dem Gründer der Städte Braunschweig und München und zeitweilig auch Mitstreiter von Kaiser Friedrich Barbarossa. Begraben wurde Heinrich der Löwe im Braunschweiger Dom. In diesem Comic kommt auch Peine vor: Denn für Heinrich dem Löwen wird der „Ministeriale Ludolf von Peine“ zwischenzeitlich ein Vertrauensmann; 1193 war Heinrich mit Ludolf allerdings verfeindet und hat die Peiner Burg zerstört; 1194 hat Ludolf seine zerstörte Burg wieder aufgebaut.

Erhältlich sind die Comics für 14,90 Euro pro Stück bei Thalia in Peine, Breite Straße 8 (Fußgängerzone).

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder