Rammstein touren durch Amerika – Vorverkauf startet

Berlin.  Rammstein tourt im Sommer 2020 durch Nordamerika. An diesem Freitag beginnt der Vorverkauf für die Tickets. Alle Infos finden Sie hier.

Rammstein: Drei Dinge, die man über die Rocker wissen muss
Beschreibung anzeigen

  • Rammstein haben nicht genug: Nach ihren beiden Deutschland-Touren kommen jetzt auch Fans in Amerika auf ihre Kosten
  • Die Band, die sich inzwischen in vielen Ländern auf der Welt einen Namen gemacht hat, hat eine Tour durch Nordamerika angekündigt
  • Rammstein wollen in diesem Sommer nicht nur in Deutschland, sondern auch in Mexiko, den USA und Kanada Konzerte geben
  • Damit zeigt die Band um Sänger Till Lindemann: Auch mit deutschen Texten kann man im Ausland erfolgreich sein
  • An diesem Freitag startet der offizielle Ticketverkauf für die Stadiontour
  • Wir zeigen, wie Fans an Tickets kommen

Rammstein hat eine neue Stadion-Tournee durch Nordamerika angekündigt: Die Band will in zehn Städten Konzerte geben. Sänger Till Lindemann (57) und seine Kollegen wollen dafür nicht nur in den USA Halt machen, sondern gehen auch in Kanada und Mexiko auf die Bühne.

Rammstein-Tour: So kommen Fans an Tickets

Wie bei der Deutschland-Tour können sich Fans beim offiziellen Fanclub „LIFAD“ anmelden, um bereits zwei Tage vorher ein Vorgriffsrecht zu haben.

  • Die Frist dafür endet dann kurz vor dem offiziellen Verkaufsstart am Donnerstagabend. Gleiches gilt übrigens bei der Anmeldung für den Newsletter.
  • An diesem Freitag (24. Januar) startet dann der offizielle Ticketverkauf auf Ticketmaster. Pro Käufer können jeweils acht Tickets bestellt werden.
  • Es ist davon auszugehen, dass auch die Nordamerika-Tour schnell ausverkauft sein wird.
Das sagt der Antisemitismusbeauftragte über das Rammstein-Video
Das sagt der Antisemitismusbeauftragte über das Rammstein-Video

Die Band gibt deshalb die Empfehlung raus, sich schon vor dem Bestellvorgang einen Account auf Ticketmaster zu erstellen, um dann schneller durch den durch mögliche Serverabstürze erschwerten Bestellprozess zu gelangen. Genau das hatte beim Ticketverkauf für die Rammstein-Konzerte zuletzt für Ärger bei den Fans gesorgt. Verkäufer Eventim musste sich hinterher für Serverabstürze entschuldigen.

Rammstein wollen durch diese Städte touren

Die neue Tour ist mit dem Titel „Rammerika!“ überschrieben. Auftakt jenseits des Atlantiks ist am 20. August im kanadischen Montreal. Zudem sind Konzerte angekündigt für

  • Philadelphia
  • Washington
  • Minneapolis
  • Chicago
  • Foxborough
  • East Rutherford
  • San Antonio
  • Los Angeles

Als abschließendes Konzert ist zudem Mexico City (27.9.) eingeplant. Die 30 Rammstein-Auftritte im vergangenen Jahr, davon zehn Konzerte in Deutschland, haben zusammen weit mehr als eine Million Fans besucht. Allein ins Moskauer Central Dynamo Stadion kamen gut 80.000 Menschen. Auch interessant: Ist Rammstein rechts?

Rammstein-Tour in Deutschland

Die Berliner Band plant 2020 in europäischen Stadien bisher 28 weitgehend ausverkaufte Auftritte.

Für Deutschland sind Konzerte in

  • Leipzig (29./30.5.),
  • Stuttgart (2./3.6.),
  • Düsseldorf (27./28.6.),
  • Hamburg (1./2.7.) und
  • wieder Berlin (4./5.7) vorgesehen.

Rammstein – mehr zum Thema:

Die Band sorgt immer wieder für Kontroversen: Darum gibt es in der Band so viele Kämpfe. Für Aufsehen hatte nicht nur ein blutiges Musikvideo mit Rammstein-Sänger Lindemann gesorgt. Zuletzt war auch die Antisemitismus-Kritik am Video zu Rammsteins „Deutschland“ wieder laut geworden. Im vergangenen Jahr hatte sich Rammstein-Sänger Lindemann eine Pause gegönnt. (bekö/les/dpa)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder