Prinz Harry strahlt mit Baby Archie ins neue Jahr

London.  Auch die britischen Royals wünschen ein frohes neues Jahr – mit einem Foto-Rückblick von Prinz Harry, Herzogin Meghan und Baby Archie.

Prinz Harry und Herzogin Meghan wollen das erste Weihnachtsfest mit ihrem Baby anders als in den Jahren zuvor feiern.

Prinz Harry und Herzogin Meghan wollen das erste Weihnachtsfest mit ihrem Baby anders als in den Jahren zuvor feiern.

Foto: TOBY MELVILLE / dpa

Das neue Jahr startet für Fans der britischen Royals mit einem neuen Schnappschuss von Prinz Harry mit Sohn Archie. Dick in Winterkleidung eingemummelt strahlt vor allem der 35-Jährige über beide Ohren. Und das ist nur der Startschuss einer ganzen Fotoserie, die Harry und Herzogin Meghan (38) auf ihrem Instagram-Account teilten.

Darin zu sehen sind beispielsweise auch Bilder von Archies Geburt im Mai, seiner Taufe und der Reise der jungen Familie ins südliche Afrika im Herbst.

Höhepunkt ist das Vater-Sohn-Foto mit Wasser und sanften Hügeln im Hintergrund. „Wir wünschen euch allen ein sehr frohes neues Jahr und danken für eure anhaltende Unterstützung!“, schrieb das royale Paar dazu.

Harry und Meghan brachen mit einer Tradition

Auch wenn die Bilder nun vom Glück der kleinen Familie berichten – die Zeit davor war nicht immer einfach. Im Oktober verriet Meghan in einem emotionalen Interview, was für ein Kampf das Mutterwerden für sie war.

Harry und Meghan hatten sich Ende des Jahres in einen mehrwöchigen Familienurlaub nach Kanada verabschiedet, wo Meghan sieben Jahre lang gelebt und für die US-Serie „Suits“ gedreht hatte.

Weihnachten feierten sie nicht wie üblich bei Queen Elizabeth II. auf dem Landsitz Sandringham, sondern verbrachten das Fest stattdessen mit Meghans Mutter Doria Ragland. Immerhin ihren Ehemann hatte Elizabeth bei sich – Prinz Philipp wurde passend zu Weihnachten aus der Klinik entlassen.

Britische Royals – mehr zum Thema:

Die vergangenen zwölf Monate waren nicht einfach für das Königshaus in Großbritannien. Warum die Queen das Jahr 2019 gerne vergessen würde. Vor allem Prinz Andrew stürzte das britische Königshaus in die Krise. Nun müsste mal jemand wieder gut Wetter machen in der Öffentlichkeit. Die Queen sucht dafür einen Social-Media-Chef für den Buckingham-Palast.

(dpa/cho)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder