Wordle auf Deutsch

Ratespiel-Trend Wordle: So funktioniert das Online-Rätsel

| Lesedauer: 3 Minuten
Der Hamburger Rätselmacher und Verleger Stefan Heine in seinem Verlag. Auf unserer Internetseite der Braunschweiger Zeitung ist nun Wordle auf Deutsch spielbar.

Der Hamburger Rätselmacher und Verleger Stefan Heine in seinem Verlag. Auf unserer Internetseite der Braunschweiger Zeitung ist nun Wordle auf Deutsch spielbar.

Foto: Thorsten Ahlf / Funke Foto Services

Braunschweig.  Wordle ist der neue Star am Rätsel-Himmel. Nun lässt sich die deutsche Version auch auf unserer Internetseite spielen. So funktioniert es.

Wordle ist der Rätsel-Trend der Stunde. Auf Youtube oder in TV-Shows – überall wird in fünf entweder grauen, gelben oder grünen Kästchen geknobelt. Im Großraumbüro von Stefan Heine hingegen reihen sich zahlreiche Rätselhefte, Sudoku-Blöcke und Kartenspiele aneinander – aber keine Wordle-Vorlagen. Denn: Wordle ist ausschließlich digital verfügbar.

Dabei hat sich der Hamburger Rätselmacher mit seinem Verlag die Rechte für die deutschsprachige Version gesichert. „Im Januar hatte mich ein Freund aus England darauf aufmerksam gemacht“, sagte der 53-Jährige dem . Das Tolle an Wordle sei, dass man die Lösungswege erkennen könne. „So etwas ist bei einem normalen Sudoku nicht möglich. Deshalb kann man das Spiel auch sehr gut untereinander teilen.“

Rätselspiel: Das ist das Besondere bei Wordle

Ein weiterer Clou: Wordle kann nur einmal pro Tag gespielt werden. Jede Spielerin und jeder Spieler hat dasselbe Wort als Aufgabe vor der Brust. Bei Heines Kunden stieß das zunächst auf Irritation: „Einige waren anfangs der Meinung, dass das doch keinen Sinn ergebe. Ich finde das aber toll. So kann sich jeder ein paar Minuten am Tag dafür Zeit nehmen und mit Freunden vergleichen, wie viele Versuche zum Erraten des Wortes benötigt wurden.“ Unter den Mitarbeitenden in seiner Firma wird Wordle bereits jeden Tag gespielt. „Ich bin da noch nicht wirklich gut drin“, gesteht Heine.

Der Hype um das Ratespiel stammt aus den Vereinigten Staaten. Der in New York lebende Softwareentwickler Josh Wardle hatte das Spiel ursprünglich für seine Freundin konzipiert. Im Oktober 2021 ging Wordle allerdings auch als Online-Anwendung live. Wenige Monate später knackte das Rätsel die Millionenmarke an Nutzerinnen und Nutzern. Daraufhin kaufte die New York Times im Februar 2022 die Rechte an dem Spiel.

Wie kann man Wordle spielen? So funktioniert das Rätsel

Das Prinzip von Wordle erinnert an „Superhirn“, nur mit Buchstaben – oder das altbekannte Galgenmännchen. Aus fünf Buchstaben müssen Rätselfreunde ein Lösungswort herleiten. Und zwar in sechs Anläufen. Nach jedem Versuch gibt es Farbhinweise: Richtig platzierte Buchstaben leuchten grün, nicht vorkommende Buchstaben grau. Ist ein Buchstabe in der Lösung enthalten, aber nicht an korrekter Stelle gesetzt, wird er gelb.

Während es im englischsprachigen Original zirka 2.000 Lösungswörter gibt, hat Heine die Anzahl für den deutschen Ableger bewusst geringer gehalten: „Wir haben eine Datenbank mit über 45.000 Wörtern. Dort habe ich alle Begriffe mit fünf Buchstaben rausgesucht. Danach haben wir noch gekürzt, sodass am Ende ungefähr 800 Wörter übrig waren. Es ist ja auch wichtig, dass es Wörter sind, die jeder kennt. Sonst wäre es zu kompliziert.“

Wordle: Diese Vorgehensweise empfiehlt Stefan Heine

Die Vorgehensweisen, um zum gesuchten Wort zu gelangen, sind unterschiedlich. Es empfähle sich aber, mit einem Wort zu beginnen, das viele Vokale hat, wie Heine erklärt: „Mit Wörtern zu starten, in denen Buchstaben doppelt vorkommen, ist natürlich nicht so schlau. Wörter wie Piano oder Adieu sind hingegen gut für den ersten Versuch.“ Eine reine Glückssache sei das Spiel nicht.

Wordle bei der Braunschweiger Zeitung

Wir als Braunschweiger Zeitung bieten ab sofort auf unserer Spiele-Seite auch Wordle an. Dort wird jeden Tag um 12 Uhr ein neues Rätsel veröffentlicht. Außerdem finden Sie in dieser Rubrik:

  • Kreuzworträtsel
  • Zahlenkreuzworträtsel
  • Sudoku – leicht
  • Sudoku – mittel
  • Sudoku – schwer
  • Schiffe versenken

Wir wünschen viel Spaß beim Rätseln!

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de