Vorbereitung der Impfkampagne läuft auf Hochtouren

Hannover.  Der Krisenstab rekrutiert derzeit mehrere hundert Ärzte und Helfer. Schon im Dezember könnten die Impfungen beginnen.

Claudia Schröder, die stellvertretende Leiterin des Corona-Krisenstabs der Landesregierung, kündigt an, dass schon in diesem Jahr die Corona-Impfungen beginnen könnten.

Claudia Schröder, die stellvertretende Leiterin des Corona-Krisenstabs der Landesregierung, kündigt an, dass schon in diesem Jahr die Corona-Impfungen beginnen könnten.

Foto: Peter Steffen / dpa (Archivfoto)

Die Vorbereitung der Impfkampagne gegen das Coronavirus in Niedersachsen läuft auf Hochtouren. Hunderte Ärzte und staatlich examinierte Impfhelfer werden derzeit rekrutiert, sagte die stellvertretende Leiterin des Corona-Krisenstabs, Claudia Schröder, am Dienstag in Hannover. „Die Rückmeldung aus der Ärzteschaft ist positiv, da werden wir zeitgerecht starten.“ Eine hohe Bereitschaft zu einem Einsatz gebe es auch bei den Helfern, dabei handelt es sich etwa um staatlich examinierte Krankenpfleger und Notfallsanitäter.

Die ersten 100.000 Menschen könnten noch im Dezember geimpft werden

Die Impfungen könnten in Niedersachsen voraussichtlich noch im Dezember beginnen. „Gegen Ende des Monats wird mit ersten Lieferungen gerechnet“, sagte Schröder. Erwartet werde die Lieferung von 200.000 Impfdosen, womit zunächst 100.000 Menschen in Niedersachsen geimpft werden könnten. In zwei zentralen Lagern in Niedersachsen werden die Impfstoffe zwischengelagert.

Lesen Sie auch:

Biontech beantragt EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
Biontech beantragt EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
Moderna beantragt Zulassung von Corona-Impfstoff in der EU
Moderna beantragt Zulassung von Corona-Impfstoff in der EU
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder