Über 70 Infizierte: Corona-Ausbruch im Thuiner Frauenkloster

Thuine.  76 Ordensschwestern wurden positiv auf Corona getestet. Vom Thuiner Franziskanerinnen-Orden werden auch Schulen und ein Jungen-Internat betrieben.

Im emsländischen Thuine sind 76 Ordensschwestern positiv auf das Coronavirus getestet worden (Symbolbild).

Im emsländischen Thuine sind 76 Ordensschwestern positiv auf das Coronavirus getestet worden (Symbolbild).

Foto: Tom Weller / dpa

Im emsländischen Thuine sind 76 Ordensschwestern positiv auf das Coronavirus getestet worden. 85 seien negativ, sagte am Dienstag die die Generaloberin des Thuiner Franziskanerinnen-Ordens, Schwester Maria Cordis Reiker: „Wir sind dabei, die Infizierten von den nicht Infizierten zu separieren.“ Auf die Testergebnisse der 160 Mitarbeiter werde nun gewartet. Erkrankt sei noch niemand, der Verlauf sei bislang mild: „Es ist noch niemand im Krankenhaus, dafür sind wir dankbar.“

Corona: Gesundheitsamt ordnet für das gesamte Klostergelände Quarantäne an

Vom Thuiner Franziskanerinnen-Orden werden auch Schulen, ein Jungen-Internat und eine berufsbildende Schule betrieben. „Wir haben noch keinen Überblick, wie es mit den Schulen weitergeht, das ist alles noch im Fluss“, sagte die Schwester.

Ende vergangener Woche hatte das Gesundheitsamt für das gesamte Klostergelände Quarantäne angeordnet, nachdem mehrere Schwestern positiv auf das Coronavirus getestet worden waren.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder