Land warnt Schulen vor WhatsApp-Nutzung

Hannover.  Die Datenschutzbeauftragte Barbara Thiel kündigt Kontrollen an und hält Bürger für sorglos. Auch an der Polizei gibt es Kritik.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Martin Gerten / dpa

Wegen der Verwendung des Messenger-Dienstes „WhatsApp“ will Niedersachsens Landesdatenschützerin Barbara Thiel die Schulen stärker in den Blick nehmen.

Beim Vorstellen ihres jüngsten Tätigkeitsberichtes verwies die Landesdatenschutzbeauftragte auf die erheblichen grundsätzlichen Risiken beim Nutzen des Dienstes hin. Ein entsprechendes Merkblatt hatte sie an die Schulen geschickt. „Ich betrachte es als unzulässig, wenn Lehrkräfte untereinander oder mit den Schülerinnen und Schülern und deren Eltern auf diesem Weg kommunizieren“, betonte Thiel. So würden bereits bei der Anmeldung alle im Nutzertelefon gespeicherten Kontaktdaten an den Anbieter übertragen. An den Schulen, die weiter WhatsApp nutzten, „werde ich daher separate Kontrollverfahren einleiten“, heißt es im Bericht ausdrücklich.

Appell an Bürger

Als weiteren Problembereich beim öffentlichen Datenschutz bezeichnete Thiel den Bereich Sicherheit, also Polizei und Innenministerium. So greife das neue, mittlerweile verabschiedete Polizeigesetz mit online-Durchsuchung und Telekommunikationsüberwachung tief in die Privatsphäre ein, sagte Thiel. „Wir leben in Zeiten der digitalen Sorglosigkeit“, sagte Thiel und appellierte an die Bürger, sich mehr über Risiken im Netz zu informieren. Während Google, facebook und andere große „Datensammler“ geschäftliche Interessen verfolgten, gebe es auch ein Interesse des Staates. Thiel beklagte auch ihre eingeschränkten Möglichkeiten, ihre Beanstandungen im öffentlichen Bereich durchzusetzen. In der Wirtschaft könne sie Bußgelder verhängen. Im Mittelpunkt der Arbeit stand die Beratung anlässlich der neuen Datenschutz-Grundverordnung. Die Zahl der Anfragen stieg von 4700 im Jahr 2017 auf fast 10.000 im Jahr 2018.

Einen Kommentar zum Thema lesen Sie hier: Datenflutopfer

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (5)