Fast jeden Dritten trifft eine psychische Erkrankung

Braunschweig.  Experten diskutierten im BZV-Medienhaus, wie es in der Arbeitswelt gelingen kann, sensibler mit dem Leiden von Mitarbeitern umzugehen.

Wenn die Kollegin, die immer gesellig war, sich plötzlich  zurückzieht, sollte man das Gespräch suchen, rät Dr. Elena Pannenborg, psychologische Psychotherapeutin am AWO-Psychiatriezentrum.

Wenn die Kollegin, die immer gesellig war, sich plötzlich zurückzieht, sollte man das Gespräch suchen, rät Dr. Elena Pannenborg, psychologische Psychotherapeutin am AWO-Psychiatriezentrum.

Foto: Oliver Berg / picture alliance / dpa

Wie können Arbeitgeber, Führungskräfte und Kollegen mit einem Mitarbeiter umgehen, der psychisch erkrankt sind? Der nach einer längeren Krankheitsphase in den Betrieb zurückkehrt? Und welche Möglichkeiten gibt es, eine Depression etwa frühzeitig bei einem Kollegen zu erkennen? Zum Thema...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: