Israel – sicher und bedroht zugleich

Braunschweig.   Israel feiert seinen 70. Geburtstag. Frieden mit allen Nachbarn genießt der kleine Staat im Nahen Osten noch immer nicht. Dennoch sei die Lage Israels besser als je zuvor, sagt der Nahostkorrespondent Gil Yaron beim Leserforum unserer Zeitung und der Deutsch-Israelischen Gesellschaft. Zugleich stehe Israel aber vor gewaltigen Herausforderungen.

Deutschland und Israel – ein ganz besonderes Verhältnis: Bundeskanzlerin Angela Merkel und Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am Montag im Bundeskanzleramt.

Foto: Foto: Bernd von Jutrczenka / dpa

Deutschland und Israel – ein ganz besonderes Verhältnis: Bundeskanzlerin Angela Merkel und Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am Montag im Bundeskanzleramt. Foto: Foto: Bernd von Jutrczenka / dpa

Wie schaffen es die Ultraorthodoxen, in einem so modernen Staat so erfolgreich zu sein?Das fragt unser Leser Professor Andreas Feige aus Braunschweig. Die Antwort recherchierte Es hatte den Anschein, als wollte das iranische Regime die Bedenken Gil Yarons bestätigen. Der Nahostkorrespondent der...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.