Helene Fischer: So lief ihr TV-Comeback beim ZDF

Berlin.  Am 5. Dezember war Helene Fischer im ZDF zu sehen, am 6. Dezember ist die Sängerin bei „Menschen. Bilder. Emotionen“ auf RTL zu Gast.

Helene Fischer: Die erfolgreichste deutsche Schlagersängerin ist zurück

Helene Fischer kommt zur schönsten Zeit des Jahres mit einem neuen Album zurück aus ihrer Auszeit. Alles rund um die Schlagersängerin finden Sie im Video.

Beschreibung anzeigen
  • Helene Fischer ist 2020 kaum aufgetreten – jetzt feiert sie iein kleines Comeback
  • An diesem Wochenende ist Deutschlands größter Schlagerstar gleich zweimal im Fernsehen zu sehen
  • Am Samstag sammelte die Sängerin in der ZDF-Gala „Ein Herz für Kinder“ Spenden
  • Wir fassen die wichtigsten Informationen zu ihren TV-Auftritten zusammen

Schlagersängerin Helene Fischer befindet sich seit Längerem in einer Auszeit. Ihr einziger Auftritt dieses Jahr war bislang die Verleihung der „Goldenen Henne“ im Oktober – bis zum zweiten Adventswochenende. Denn da ist die 36-Jährige gleich mehrmals im Fernsehen zu sehen: Nach ihrem Auftritt in der ZDF-Gala „Ein Herz für Kinder“ am Samstag ist sie am Sonntag in der RTL-Sendung „Menschen. Bilder. Emotionen.“ zu Gast.

Zusammen mit anderen Prominenten hat die Schlagersängerin am Samstag in der Fernsehsendung „Ein Herz für Kinder“ eine Millionensumme für den guten Zweck gesammelt. Knapp 26 Millionen Euro kamen zusammen – so viel wie noch nie, schrieben die Organisatoren der Aktion, die von der „Bild“-Zeitung ins Leben gerufenen wurde. 5,07 Millionen Zuschauer verfolgten die Show vor dem Fernseher. Das waren deutlich mehr als 2019, als 3,68 Millionen zuschauten.

„Ein Herz für Kinder“: Auch Florian Silbereisen war zu Gast

Helene Fischer sang ein Duett mit dem Italiener Andrea Bocelli, später trug die 36-Jährige das Lied „Never Enough“ vor. Auch ihr Kollege und Ex-PartnerFlorian Silbereisen trat auf – allerdings sangen die beiden nicht gemeinsam.

In der Show begegnete Fischer auch einem Mädchen, das sie vor mehreren Jahren im Krankenhaus besucht hatte. Damals litt die Siebenjährige an Leukämie. Fischer schickte ihr einen Gruß in die Kamera – doch dann stand das Mädchen plötzlich vor ihr. „Oh wie schön!“, sagte die Sängerin und freute sich. Zwischen den beiden war eine Plexiglasscheibe aufgebaut. „Wie schrecklich“, sagte Fischer, „ich würde dich so gerne umarmen.“

Lesen Sie auch: Instagram: Helene Fischer meldet sich nach einem Jahr zurück

Publikum gab es diesmal in dem Berliner Studio nicht. Die Prominenten saßen auf einzelne Sofas verteilt im Raum und nahmen Spendenanrufe von Zuschauern entgegen. Nicht nur Kinder, sondern auch Ärzte und Eltern erzählten an dem Abend im ZDF ihre Geschichte. Es ging um mehr Platz für eine Klinik, ein Kinderzentrum in den Slums von Manila oder Unterstützung für Kinder, die zuhause zum Beispiel Gewalt erleben.

Auch Franziska Giffey (SPD) und Jens Spahn (CDU) waren zu Gast

Mit dabei waren an dem Abend unter anderem die Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) Kabarettist Dieter Hallervorden, Schauspielerin Uschi Glas, Koch Alfons Schuhbeck, Entertainer Jürgen von der Lippe und Moderatorin Sophia Thomalla. Johannes B. Kerner führte durch den Abend.

Auch Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) war im Studio. Er habe gerade selbst am Spendentelefon erlebt, wie viele Menschen in diesen schwierigen Zeiten bereit seien, zu spenden. „Diese Solidarität macht Mut“, sagte Spahn. Der Oberbürgermeister von Trier, Wolfram Leibe (SPD), rief in der Sendung zum Zusammenhalt auf. In seiner Stadt waren vergangene Woche bei einer Amokfahrt fünf Menschen getötet worden. Lesen Sie dazu: Große Betroffenheit nach Amokfahrt in der Fußgängerzone

RTL: Helene Fischer ist bei Günther Jauch zu Gast

Am Sonntag, 6. Dezember, wird Helene Fischer außerdem in der RTL-Sendung „Menschen. Bilder. Emotionen“ zu sehen sein. Günther Jauch will in der Sendung am Sonntagabend (20.15 Uhr) auf das Jahr zurückblicken. Unter den Gästen sind neben Fischer auch Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und FC Bayern-Coach Hansi Flick.

Am 25. Dezember findet dann traditionell die „Helene Fischer Show“ im ZDF statt. Anders als in den Vorjahren wird es aber keine aktuelle Aufzeichnung geben, sondern coronabedingt nur einen Zusammenschnitt der Highlights der vergangenen Jahre mit dem Titel: „Meine schönsten Momente“. Passend dazu ist am 4. Dezember ihr neues Album „Die Helene Fischer Show – Meine Schönsten Momente Vol. 1“ erschienen, auf dem sich ebenfalls Mitschnitte aus ihren Shows befinden. (jb/bef/raer/dpa)

Mehr zu Helene Fischer:

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder