Vincenzo Neri sang Lieder in Braunschweig: „Komm wieder Nöck“

Braunschweig.  Vincenzo Neri singt im Staatstheater Balladen von Loewe und Liszt zwischen Belcanto und romantischer Expressivität.

Bariton Vincenzo Neri beim Liederabend des Wagner-Verbandes im Louis-Spohr-Saal des Staatstheaters.

Bariton Vincenzo Neri beim Liederabend des Wagner-Verbandes im Louis-Spohr-Saal des Staatstheaters.

Foto: Rainer Sliepen

Gut besucht war der Liederabend des Richard-Wagner-Verbandes im Louis-Spohr-Saal des Staatstheaters am Pfingstmontag. „Der neue Erlkönig“ war das Programm mit Bariton Vincenzo Neri, am Flügel Alexis Agrafiotis, überschrieben. Die düstere Ballade war allerdings nicht zu hören. Schade....

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: