Straßenbau

Sanierung der K 63: Büddenstedt nur bedingt erreichbar

Auf solche Baustellen-Schilder müssen sich Autofahrer und Bewohner in Büddenstedt demnächst einstellen..

Auf solche Baustellen-Schilder müssen sich Autofahrer und Bewohner in Büddenstedt demnächst einstellen..

Foto: Sebastian Kahnert / dpa

Helmstedt.  Die Kreisstraße 63 wird in den nächsten Wochen saniert. Das zieht Sperrungen nach sich.

Der Landkreis Helmstedt wird ab Mittwoch, 11. August, die Kreisstraße 63 in Richtung Büddenstedt unter Vollsperrung sanieren. Die Sanierung wird in zwei Bauabschnitten vorgenommen, so dass der Helmstedter Ortsteil Büddenstedt jederzeit erreichbar bleibt, teilt die Stadtverwaltung Helmstedt mit.

Im ersten Abschnitt werde der Bereich zwischen Büddenstedt, Einmündung Wulfersdorfer Straße, und dem Verkehrskreisel in Richtung Offleben gesperrt. Die Arbeiten werden rund eine Woche andauern, so dass aus Helmstedt kommend nur Büddenstedt erreichbar bleibt. Der restliche Verkehr wird über die Bundesstraße 244 und Schöningen umgeleitet.

Ab Donnerstag, 19. August, startet der zweite Bauabschnitt, von der B 244 bis nach Büddenstedt. Während der rund anderthalb Wochen dauernden Bauzeit muss der Verkehr von Helmstedt kommend über Schöningen fahren, um nach Büddenstedt zu gelangen. Das Wohngebiet Westendorf bleibt während der gesamten Bauzeit erreichbar.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)