Vier Autos in Flechtorf mit Kleber beschmiert

Flechtorf.  Nach den Kleberattacken auf Fahrzeuge in Wolfsburg werden nun auch Taten im Kreis Helmstedt registriert.

Durch die Kleberattacken ist bereits hoher Sachschaden entstanden. (Symbolfoto)

Durch die Kleberattacken ist bereits hoher Sachschaden entstanden. (Symbolfoto)

Nach den Vorfällen im Wolfsburger Raum wurden am vergangenen Wochenende nun in Flechtorf vier Autos mit Flüssigkleber beschmiert. Das meldete jetzt die Polizei und sucht Zeugen. Ereignet haben sich die Taten demnach in der Zeit von Freitag, 8. Januar, 15 Uhr bis Sonntag, 10. Januar, 14.30 Uhr. Beschmiert worden seien drei VW Golf sowie ein VW T-Roc, die auf Einstellplätzen vor Mehrfamilienhäusern geparkt waren.

Ganzes Wochenende als Tatzeitraum

Als Tatzeitraum komme zwar das gesamte Wochenende in Betracht, die eigentlichen Taten dürften sich jedoch laut Polizei nicht zur Tageszeit zugetragen haben. In den vergangenen Wochen waren wiederholt Fahrzeuge im Wolfsburger Stadtgebiet mit Flüssigkleber beschmiert worden. Dabei hält diese Serie die Wolfsburger Polizei bereits seit 2017 in Atem.

Wolfsburger Kleber-Täter verursacht 20.000 Euro Schaden

Beschädigt wurden vor allem VW-Modelle, die Zahl nähert sich mittlerweile der 800er-Grenze an. Die Polizei schätzt den bisher entstandenen Schaden auf mehr als 1,6 Millionen Euro. Zeugen der neuerlichen Vorfälle werden gebeten, sich bei der Polizei Wolfsburg unter der Telefonnummer (05361) 46460 zu melden.

Wolfsburger Kleber-Attentäter schlägt vor Festtagen wieder zu

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder