Ehrenamtliche verpflegen jetzt Paläon-Besucher in Schöningen

Schöningen.  Ehemalige Mitarbeiter der Paläon GmbH servieren jetzt in ihrer Freizeit den Gästen des Museums Kaffee und Snacks und verkaufen auch Souvenirs.

Gastfreundlichkeit in Eigeninitiative: Claudia Schaper (Mitte) und Bellinda Butzke (Zweite von rechts) möchten, dass sich die Besucher im Forschungsmuseum Schöningen wohlfühlen. Unterstützt werden sie dabei unter anderem von Mareike Tippelt (von links), Felix Hillgruber und Christine Schmid, Geschäftsführerin der Paläon GmbH. 

Gastfreundlichkeit in Eigeninitiative: Claudia Schaper (Mitte) und Bellinda Butzke (Zweite von rechts) möchten, dass sich die Besucher im Forschungsmuseum Schöningen wohlfühlen. Unterstützt werden sie dabei unter anderem von Mareike Tippelt (von links), Felix Hillgruber und Christine Schmid, Geschäftsführerin der Paläon GmbH. 

Foto: Markus Brich

Seit gut einem Jahr gab es im Schöninger Paläon kein gastronomisches Angebot für Besucher. Auch der Souvenir-Shop war mit dem Rückzug der Paläon GmbH und dem Übergang der Führung des Forschungsmuseums an das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege (NLD) geschlossen worden. „Das war ein Zustand, der uns Mitarbeitern das Herz gebrochen hat“, sagt Claudia Schaper, die sich von Anbeginn für das Paläon als Mitarbeiterin wie auch als...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)