Frühlingskonzert in Grassel: Thema Liebe gibt den Ton an

Grassel.  Beim Frühlingskonzert im Dorfgemeinschaftshaus in Grassel bleibt kein Stuhl leer. Gastgeber ist der Frauenchor Grassel.

Der gastgebende Chor Singkreis Grassel unter Leitung von Olga Hoffmann. 

Der gastgebende Chor Singkreis Grassel unter Leitung von Olga Hoffmann. 

Foto: Daniela Burucker

Fans der schönen Töne waren beim Frühlingskonzert des Singkreises bestens aufgehoben. Unter dem Motto „Nur die Liebe lässt uns leben“, unterhielt der Frauenchor gemeinsam mit vier Gastchören das Publikum im Dorfgemeinschaftshaus mit einem Mix aus unvergessenen Schlagern, einem Hauch Fernweh und einer volkstümlichen Melodie.

„So schön kann doch kein Mann sein“, sangen die Gastgeberinnen unter Leitung von Olga Hoffmann zum Auftakt im rappelvollen und zum Motto passend dekorierten Saal. Girlanden, Luftballons –rote Herzen überall. Das Thema Liebe, und was Interpreten wie Reinhard Mey, Mary Roos, Udo Jürgens oder Gitte einst darüber gesungen hatten, kam schwungvoll auf die Bühne.

Den Anfang machten der Singkreis, der seine Zuhörer unter Leitung von Olga Hoffman mit dem Popsong „You Raise me up“ auf einen schönen Nachmittag einstimmte und das Konzert neun Liedblöcke später mit dem Beatles-Klassiker „All you Need is Love“ beendete. Dazwischen brachte die Helmstedter Chorvereinigung unter Leitung von Marcus Voigt südamerikanische und afrikanische Klänge sowie den „Griechischen Wein“ von Udo Jürgens auf die Bühne.

Der Waggumer Frauenchor unter Leitung von Rudolf Schäfer steuerte den Tabaluga-Song und gemeinsam mit dem Waggumer Männergesangverein einen Gospelsong bei. Beim flotten Auftritt des Männergesangvereins Fallersleben-Sülfeld-Ehmen ging es in die Ferne.

Als Pianisten waren Juri Hoffmann und Claudia Michael im Einsatz, als Moderatorin Rosemarie Schuck. Für alle Akteure gab es verdient viel Applaus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder