Mehrere Landesstraßen im Landkreis Gifhorn werden gesperrt

Gifhorn.  Es finden Markierungsarbeiten zwischen dem 16. und 20. September statt, wie die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel mitteilt.

Im Nachgang zu verschiedenen Baumaßnahmen zur Fahrbahnerneuerung im Landkreis Gifhorn kommt es in der kommenden Woche zu Vollsperrungen durch Markierungsarbeiten auf mehreren Landesstraßen.

Im Nachgang zu verschiedenen Baumaßnahmen zur Fahrbahnerneuerung im Landkreis Gifhorn kommt es in der kommenden Woche zu Vollsperrungen durch Markierungsarbeiten auf mehreren Landesstraßen.

Foto: Daniel Karmann / picture alliance / dpa (Symbolfoto)

Im Landkreis Gifhorn wird es in der kommenden Woche Vollsperrungen wegen Markierungsarbeiten auf mehreren Landesstraßen geben. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hin. Betroffen sind:

L 288 zwischen Boitzenhagen und Schneflingen: Vollsperrung am 16. und 17. September. Die Umleitung erfolgt ab Boitzenhagen auf der L 288 bis Ehra, auf der B 248 bis Brome, weiter über die B 244 bis Ohrdorf und die L 288 bis Schneflingen sowie umgekehrt.

L 286 zwischen Knesebeck und Wittingen: Vollsperrung am 18. und 20. September. Die Arbeiten erfolgen in zwei Bauabschnitten: 1. Bauabschnitt von Knesebeck bis Eutzen am 18. September, Umleitung von Knesebeck auf der K 109 und K 18 über Kakerbeck nach Wittingen und der L 286 bis Eutzen sowie umgekehrt. 2. Bauabschnitt von Eutzen bis Wittingen am 20. September, Umleitung von Eutzen auf der L 286 nach Knesebeck, auf der K 109 und K 18 über Kakerbeck nach Wittingen und umgekehrt. Der Radweg entlang der L 286 kann jeweils benutzt werden.

L 284 von Ummern bis zur B 4: Vollsperrung am 19. September. Umleitung erfolgt ab Ummern über die K 100 nach Wichelnförth zur B 4, weiter Richtung Süden bis zur Kreuzung mit der L 284 sowie
umgekehrt. Die Landesbehörde bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. red

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder