Schwülperaner Urgestein Rudolf Gerecke gestorben

Schwülper.  Der 91-Jährige liebte (Kommunal-)Geschichte, Politik und setzte sich bis zum Schluss für die Gemeinde ein.

Rudolf Gerecke blätterte gern in seinen Erinnerungen.

Rudolf Gerecke blätterte gern in seinen Erinnerungen.

Foto: Archiv / Daniela Burucker

Das Schwülperaner Urgestein Rudolf Gerecke ist am Donnerstag im Alter von 91 Jahren gestorben. Der Bäckermeister, der in Veltenhof geboren wurde, war vielseitig interessiert und engagiert. Gerecke war 25 Jahre lang im Gemeinderat Schwülper, bis er 2001 ausschied. Sechs Jahre lang davon war er zudem...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: