Gert Hoffmann trägt sich in Braunschweigs Goldenes Buch ein

Der frühere Oberbürgermeister Gert Hoffmann trug sich auf Einladung von Oberbürgermeister Ulrich Markurth ins Goldene Buch der Stadt Braunschweig ein. Links im Bild: Hoffmanns Frau Doris.

Der frühere Oberbürgermeister Gert Hoffmann trug sich auf Einladung von Oberbürgermeister Ulrich Markurth ins Goldene Buch der Stadt Braunschweig ein. Links im Bild: Hoffmanns Frau Doris.

Foto: Daniela Nielsen / Stadt

Braunschweig.  Der frühere Oberbürgermeister, Gert Hoffmann, hat sich ins Goldene Buch der Stadt Braunschweig eingetragen.

Auf Einladung von Oberbürgermeister Ulrich Markurth hat sich am Freitag Dr. Gert Hoffmann ins Goldene Buch der Stadt Braunschweig eingetragen. Anlass war der 75. Geburtstag des früheren Oberbürgermeisters am 1. März, teilt die Stadt mit.

„Große Verdienste angemessen würdigen“

Ulrich Markurth zeigte sich erfreut, „dass wir auch in dieser Zeit, in der kaum öffentliche Termine möglich sind, dennoch Herrn Dr. Hoffmann und seine großen Verdienste um die Stadt Braunschweig mit dem Eintrag ins Goldene Buch angemessen würdigen können.“

„Es ist ein eigentümliches und besonderes Gefühl“

Gert Hoffmann war von 2001 bis 2014 Oberbürgermeister von Braunschweig. Er dankte seinem Amtsnachfolger Ulrich Markurth für diese Ehre. Er habe viele Male bedeutende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens eingeladen, sich ins Goldene Buch einzutragen, darunter die legendäre Meistermannschaft von Eintracht Braunschweig, den Bundespräsidenten Horst Köhler oder den Nobelpreisträger Günter Grass. „Es ist deshalb schon ein eigentümliches und besonderes Gefühl, sich selbst hier einzutragen.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (10)