Braunschweig: Bus muss scharf abbremsen – vier Fahrgäste verletzt

Braunschweig.  Weil ein VW-Fahrer vermutlich ein Stoppschild übersah, sind am Donnerstagnachmittag vier Fahrgäste eines Busses in Braunschweig verletzt worden.

In einem Braunschweiger Bus kamen vier Personen zu Fall und verletzten sich dabei. Der Bus musste scharf bremsen, weil ein VW-Fahrer ein Stoppschild übersah. (Archivbild)

In einem Braunschweiger Bus kamen vier Personen zu Fall und verletzten sich dabei. Der Bus musste scharf bremsen, weil ein VW-Fahrer ein Stoppschild übersah. (Archivbild)

Foto: Andre Dolle

Vier Personen sind in der Straße Hintern Brüdern in Braunschweig am Donnerstag leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, musste ein Bus abrupt abbremsen, wodurch mehrere Fahrgäste zu Fall kamen.

VW Caddy bringt Bus zum Bremsen – vier Verletzte Fahrgäste

Der Bus war gegen 13.45 Uhr in der Straße Hintern Brüdern in Richtung Görderlinstraße unterwegs. Auf Höhe der Straße Meinhardshof musste der Busfahrer scharf abbremsen, weil in der Straße jemand das Stoppschild übersehen hatte.

Dieser Jemand fuhr in einem von Zeugen als grau oder weiß beschriebenen VW Caddy, der unter Wolfsburger Kennzeichen fuhr.

Die Polizei bittet um Hinweise unter (0531) 4763935.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (3)