Online-Übersicht für Abhol- und Lieferangebote in Braunschweig

Braunschweig.  Corona-Hilfe: Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung unterstützen Gastronomie und Einzelhandel. Unternehmen können sich melden.

Die meisten Läden sowie Restaurants dürfen nicht mehr öffnen. Etliche bieten aber einen Abhol- und Lieferservice an. In Braunschweig gibt es dafür jetzt eine Übersicht.

Die meisten Läden sowie Restaurants dürfen nicht mehr öffnen. Etliche bieten aber einen Abhol- und Lieferservice an. In Braunschweig gibt es dafür jetzt eine Übersicht.

Foto: Jens Kalaene / dpa

Braunschweiger Gastronomen und Einzelhändler können ab sofort auf den städtischen Internetseiten auf ihre Abhol- und Lieferangebote hinweisen. Unter www.braunschweig.de/bestellen-liefern sammeln die Braunschweig Stadtmarketing GmbH und die Braunschweig Zukunft GmbH, unterstützt von Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig und Arbeitsausschuss Tourismus Braunschweig, entsprechende Angebote. Betriebe können sich schnell und einfach über ein Kontaktformular in die Übersicht aufnehmen lassen.

Corona in Braunschweig- Alle Fakten auf einen Blick

„Mit diesem Service unterstützen Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung lokale Betriebe bei der Aufrechterhaltung ihrer Geschäftstätigkeit“, so Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH und der Braunschweig Zukunft GmbH.“ Die aktuelle Situation rund um das Corona-Virus stelle Gastronomie und Einzelhandel vor eine außergewöhnliche Herausforderung.

Trotz der verordneten Schließungen und Einschränkungen ist es unter Auflagen bis auf Weiteres erlaubt, Speisen zur Auslieferung oder zur Selbstabholung anzubieten. Auch Einzelhändler dürfen nach wie vor Online-Bestellungen annehmen und Waren ausliefern. „Liefer- und Abholangebote geben Betrieben die Möglichkeit, Umsatzeinbußen zumindest teilweise abzufedern“, so Leppa.

Coronavirus in der Region – hier finden Sie alle Informationen

Gleichzeitig sei dies ein Beitrag dazu, eine gute Versorgung zu gewährleisten: „Braunschweigerinnen und Braunschweiger, die ihr Zuhause aktuell nicht verlassen möchten oder können, bekommen auf der Internetseite einen schnellen Überblick über alternative Versorgungsmöglichkeiten“, so Leppa. „Je mehr Abhol-Angebote es im Stadtgebiet gibt, desto kürzer sind die Wege, sodass Kontakte mit anderen Personen aufs Nötigste reduziert werden können.“

In der Übersicht aufgeführt sind zum Beispiel schon Dean&David, Eiscafé Ristorante La Piazza, Heinrich – das Wirtshaus, Osteria & Pizzeria Mezzogiorno, Ristorante il Sorriso, Bücherwurm und Jojeco.

Auch das BZV-Medienhaus hat eine Plattform geschaffen, auf der Menschen Tipps, Orientierung und Nachbarschaftshilfe finden können – und auf der sich der lokale Einzelhandel mit seinen Corona-Angeboten präsentieren und vernetzen kann. Zu finden ist „Gemeinsam stark“ unter www.braunschweiger-zeitung.de/gemeinsamstark/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (5)