Hallo Braunschweig

Wer ist hier der „Schatz“?

Ich glaube trotzdem nicht, dass sich der Hund deshalb jüngst entschieden hat, mein Kopfkissen mit mir zu teilen.

Der Liebste fragte, warum ich den Hund „Schatz“ nenne und nicht ihn. Das könnte, warnte er, auch für das Tier das falsche Signal sein. Wortreich setzte ich ihm auseinander, dass „Schatz“ nichts sei als ein unspezifisches Sammelwort, während der dem Gatten zugedachte Kosename einzigartig sei. Außerdem: Was kratze es den Hund? Er verstehe die Bedeutung von „Schatz“ ohnehin nicht. Der Mann blieb skeptisch. Aber ich glaube trotzdem nicht, dass sich der Hund deshalb jüngst entschieden hat, mein Kopfkissen mit mir zu teilen.

Diskutieren Sie auf Facebook unter Braunschweiger Zeitung oder mailen Sie an

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder