Probleme beim günstigen Schülerticket für Braunschweig

Braunschweig.  Nach den Sommerferien soll es für 15 bis 20 Euro zu haben sein. Doch die Einführung könnte sich schwierig gestalten und auch teurer als geplant.

Bis zur 10. Klasse fahren Schüler zurzeit kostenlos, wenn sie mindestens zwei Kilometer von der Schule entfernt wohnen. Daran soll sich auch nichts ändern. Künftig sollen aber alle anderen Schüler zumindest ein günstiges Monatsticket von maximal 20 Euro bekommen – bislang zahlen sie rund 50 Euro.

Bis zur 10. Klasse fahren Schüler zurzeit kostenlos, wenn sie mindestens zwei Kilometer von der Schule entfernt wohnen. Daran soll sich auch nichts ändern. Künftig sollen aber alle anderen Schüler zumindest ein günstiges Monatsticket von maximal 20 Euro bekommen – bislang zahlen sie rund 50 Euro.

Foto: Bernward Comes

Ab dem nächsten Schuljahr soll es in Braunschweig ein kostengünstiges Schülerticket für 15 bis 20 Euro im Monat geben. Das hatte der Rat im vergangenen Jahr mehrheitlich beschlossen – doch noch immer sind viele Fragen offen. Bis Mitte Juni soll Klarheit herrschen, wie die Stadtverwaltung kürzlich im Schulausschuss ankündigte. Was sich aber schon jetzt andeutet: Es wird wohl teurer als geplant. Die aktuelle Lage: Alle Schüler bis zur...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)