Braunschweiger Klinikum wird in zwei Jahren Uni-Standort

Braunschweig.  Mit mehr Studienplätzen will das Land dem Ärztemangel begegnen. Ab 2021 können Medizinstudenten den klinischen Part in Braunschweig absolvieren.

Angehende Ärzte können ab 2021 im Braunschweiger Klinikum den klinischen Teil des Studiums absolvieren.

Angehende Ärzte können ab 2021 im Braunschweiger Klinikum den klinischen Teil des Studiums absolvieren.

Foto: Uwe Anspach / dpa

Im Jahr 2021 werden die ersten 60 Medizinstudenten nach Braunschweig kommen. Seit zwei Jahren bereitet sich das Städtische Klinikum darauf vor, auch ein Haus der Lehre zu werden. Hintergrund ist der eklatante Ärztemangel. Die niedersächsische Landesregierung will in den nächsten Jahren daher rund 200 zusätzliche Studienplätze in der Humanmedizin einrichten. Das Klinikum wird mit dem „Klinischen Campus Braunschweig“ zur Außenstelle der...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder