Die Burgpassage – eine Baustelle mit Kaffeeduft

Braunschweig.  Der Investor und Tchibo haben sich noch nicht über die Zukunft der Kaffee-Filiale geeinigt. Der Bauantrag ist jetzt fertig, nun ist die Stadt am Zug.

Hier geht’s nicht weiter, aber das hat sich noch nicht bei allen herumgesprochen. Ab der Mitte des Wegs ist die Burgpassage in Richtung Hutfiltern jetzt gesperrt. Also umdrehen.

Hier geht’s nicht weiter, aber das hat sich noch nicht bei allen herumgesprochen. Ab der Mitte des Wegs ist die Burgpassage in Richtung Hutfiltern jetzt gesperrt. Also umdrehen.

Foto: Henning Noske

Wir schreiben Anfang August 2018. Die ganze Burgpassage ist geschlossen. Ganz? Nein, eine kleine Filiale hält tapfer die Stellung. Dort duftet es lecker nach Zaubertrank. Jedenfalls standen die Kunden auch am Freitag wieder bei Tchibo Schlange. Es ist eine etwas sonderbare Situation. Seit Mittwoch kann man die Burgpassage nicht mehr passieren. Ihr Abriss ist beschlossene Sache – und dann folgt der Bau der neuen, offenen Burggasse....

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)