Polizisten finden Drogen bei 28-Jährigem

Vorsfelde  Ein 28-jähriger Wolfsburger wurde während einer Verkehrskontrolle in der Nacht zu Donnerstag in Vorsfelde vorübergehend festgenommen.

Drogen und mehr als 500 Euro Bargeld hatte der 28-Jährige in seinem Rucksack.

Foto: Robert Schlesinger/dpa

Drogen und mehr als 500 Euro Bargeld hatte der 28-Jährige in seinem Rucksack. Foto: Robert Schlesinger/dpa

Wie die Polizei mitteilte, wurden bei dem Mann 155 Gramm Marihuana, 150 Gramm Amphetamine und 230 Ecstasy-Tabletten sichergestellt. Außerdem entdeckten die Beamten mehr als 500 Euro Bargeld, eine Feinwaage und Verpackungsmaterial. Der Wolfsburger wurde daraufhin des Handels mit Rauschgift beschuldigt.

Gegen 0.50 Uhr kontrollierte eine zivile Funkstreife routinemäßig auf der Meinstraße einen Seat, den eine 30-jährige fuhr. „Die Kollegen bemerkten einen auffälligen Geruch im Inneren des Fahrzeugs“, berichtete Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Der 28-jährige Beifahrer habe daraufhin sofort eingeräumt, dass er gerade einen Joint geraucht habe.

Bei einer nun folgenden Durchsuchung fanden die Beamten im Rucksack des Beifahrers das Rauschgift und nahmen den Wolfsburger fest.

In seiner Vernehmung am Donnerstag habe sich der Beschuldigte, der bereits wegen Drogendelikten, Eigentumskriminalität und Gewaltdelikten der Polizei bekannt ist, nicht zu den Vorwürfen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig sei der Wolfsburger wegen fehlender Haftgründe entlassen worden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha