Toter im Asylbewerberheim Fallersleben – Zwei Festnahmen

Wolfsburger  Die Polizei ermittelt nach dem gewaltsamen Tod eines Asylbewerbers in Fallersleben. Zwei Bewohner der Unterkunft Hafenstraße wurden festgenommen.

Hier passierte es: In der Asylbewerberunterkunft in der Hafenstraße.

Foto: regios24/Priebe

Hier passierte es: In der Asylbewerberunterkunft in der Hafenstraße. Foto: regios24/Priebe

In der Asylbewerberunterkunft in Fallersleben ist am frühen Freitagmorgen ein 33 Jahre alter Mann schwer verletzt aufgefunden worden und kurz darauf gestorben. Die Polizei hat einen 37 Jahre alten Mann aus Zimbabwe und einen 40 Jahre alten Mann aus Ghana vorläufig festgenommen. Auch sie leben in dem Heim in der Hafenstraße.

Nach Polizeiangaben hörten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes gegen 2.15 Uhr Hilfeschreie. Im Flur eines der Häuser fanden sie einen 33-jährigen Bewohner. Der Kameruner war schwer verletzt. Die sofort alarmierten Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr waren wenige Minuten später vor Ort. Sie versuchten noch, den Verletzten wiederzubeleben, konnten aber nicht verhindern, dass er seinen schweren Verletzungen erlag.

Die Polizei nahm unmittelbar danach zwei Männer als Tatverdächtige vorläufig fest. Am Freitagnachmittag soll der Tote obduziert werden. Die möglichen Hintergründe der Tat liegen noch im Dunkeln. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (18)