Verdacht: In Nachtschicht wurde Geld gewaschen

Wolfsburg  Die Ermittlungen im Fall „Nachtschicht“ sind noch längst nicht abgeschlossen.

Großrazzia in der Anabolika-Szene: Medikamente, Pillen und Ampullen stellte die Polizei in Wolfsburg sicher.

Foto: Rasehorn

Großrazzia in der Anabolika-Szene: Medikamente, Pillen und Ampullen stellte die Polizei in Wolfsburg sicher. Foto: Rasehorn

Nach WN-Informationen haben die Ermittler den Verdacht, dass in der Diskothek in der Porschestraße Geld aus dem illegalen Handel mit Anabolika gewaschen wurde. Dies soll sich aus Protokollen der Telefon-Überwachung ergeben.100 bis 150 Partygänger verliefen sich zuletzt an Öffnungstagen noch in der...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.