BER-Kapazität kann bis 2035 mehr als verdoppelt werden

Schönefeld Für den noch immer nicht eröffneten neuen Hauptstadtflughafen werden die Ausbaupläne konkreter. Der Flughafen in Schönefeld ist wegen der stark steigenden Passagierzahlen zu klein geraten und soll deshalb in vier Phasen Schritt für Schritt wachsen. So sieht es ein Masterplan des Flughafenchefs Engelbert Lütke Daldrup vor. Er will die Kapazität bis 2035 von jetzt 22 Millionen Fluggästen im Jahr auf 55 Millionen erhöhen. Wann in dem krisenbehafteten Neubau die ersten Passagiere einchecken, steht aber noch nicht fest.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder