Plan für Schlecker-Frauen in der Kritik

Braunschweig  Sozialverbände kritisierten Ursula von der Leyens Umschulungs-Vorschlag für Schlecker-Beschäftigte. Was meinen Sie zu dem Plan? Reden Sie mit!

Während am Freitag in Schlecker-Filialen der Ausverkauf begann, wurde weiter über die Zukunft der Beschäftigten debattiert.

Foto: dpa

Während am Freitag in Schlecker-Filialen der Ausverkauf begann, wurde weiter über die Zukunft der Beschäftigten debattiert. Foto: dpa

Die Bundesarbeitsministerin hatte am Donnerstag vorgeschlagen, dass gekündigte Schlecker-Beschäftigte künftig zu Erziehern und Altenpflegern umgeschult werden könnten. Die noch verbliebenen gut 13 000 Schlecker-Mitarbeiter sind voraussichtlich zum Monatsende arbeitslos. Eine Transfergesellschaft...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.