Schulz: Die SPD tritt an, die stärkste Partei in der Bundesrepublik Deutschland zu werden

HINWEIS: DIESER BERICHT ENTHÄLT KEINEN SPRECHERTEXT. O-TON SPD-KANZLERKANDIDAT MARTIN SCHULZ: "Wer die freie Berichterstattung denunziert als Lügenpresse, ob er Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika oder Höcke heißt, legt die Axt an die demokratischen Grundlagen." "Dann wünsche ich mir einen Steuer-Wahlkampf. Ich will die Überschüsse des Bundeshaushalts für Bildung, für Qualifizierung, für Pflege, für Investitionen in die Infrastruktur." "Die SPD tritt an, die stärkste Partei in der Bundesrepublik Deutschland zu werden. Wir wollen die Nummer Eins in Deutschland sein."
So, 19.02.2017, 16.27 Uhr

Schulz: Die SPD tritt an, die stärkste Partei in der Bundesrepublik Deutschland zu werden

Beschreibung anzeigen